Leistungsumfang der Ordination:

Behandlungsraum

Sprechzimmer

 
Komplette HNO (Hals-Nasen-Ohren)-Untersuchung
und Diagnostik mit:
Ohrmikroskopie bzw. Endoskopie
Nasenendoskopie
Rachen- und Kehlkopfendoskopie
Nasennebenhöhlenendoskopie
Flexible Endoskopie der Nase bzw. des Nasenrachens bei Kindern (Schnarchen, Mundatmung, rezidivierende Ohrentzündungen)
Kopf-Halssonographie (Ultraschalluntersuchung)
Audiometrie und Tympanometrie (Hörtestung)
Hörgeräteberatung
Tauchtauglichkeitsuntersuchung
Vestibulometrie (Schwindelabklärung)
Allergieaustestung und Desensibilisierung
Ohrläppchen stechen (Ohrringe)
HNO-Vorsorgeuntersuchung
HNO-Mutter-Kind-Pass-Untersuchung

Operative Tätigkeit:
Standardoperationen:
Entfernung von Gaumen- und Rachenmandeln, Trommelfellschnitte und Einlegen von Paukenröhrchen.
Operationen zur Verbesserung der Nasenatmung:
Nasenscheidewandkorrektur, Eingriffe an vergrößerten Nasenmuscheln, Polypenentfernung.
Ästhetische Eingriffe im Bereich der Nasen und Ohren:
Diese werden entweder bei kosmetischen und funktionell störenden Veränderungen an der Nase (Höckerbildung, Schiefnase) oder z.B. bei den Ohren im Sinne einer Ohranlegeplastik bei abstehenden Ohren durchgeführt.
Endonasal-endoskopische Nasennebenhöhlenoperationen:
Die meisten Eingriffe bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen sind heute mit Hilfe eines Endoskops möglich. Eine operative Eröffnung mittels eines Schnittes von außen kann damit in den meisten Fällen vermieden werden. Auch beim sogenannten unstillbaren Nasenbluten kann eine endoskopische Identifizierung und Unterbindung von Blutgefäßen notwendig sein.
Kehlkopfeingriffe mit dem Operationsmikroskop
zur Diagnostik und chirurgischen Behandlung von Kehlkopferkrankungen.
Chirurgische Eingriffe in der Mundhöhle bzw. Zunge:
Bei Speichelsteinen, Retentionszysten im Ausführungsgang von Speichelzysten, bei zu stark ausgeprägten Zungenbändchen und damit zusammenhängenden Sprechstörungen.
Chirurgische Eingriffe am Hals
zur Behandlung von Erkrankungen der Lymphknoten und Speicheldrüsen.
Schnarchoperationen:
Chirurgische Eingriffe die zur Straffung und Stabilisierung des Gaumensegels dienen und meistens auch zusammen mit einer Verkürzung des Gaumensegelzäpfchens durchgeführt werden.
Hörverbessernde Operationen
bei chronischen Mittelohrerkrankungen mit Perforationen im Trommelfell und Verwachsungen im Bereich der Gehörknöchelchen.